Möllwaldplatz 5/3, 1040 Wien, Austria, T +43 1 713 35 94
Meine Position: Startseite > Archiv > 

Archiv

Archiv - Einzelansicht

Fußballkalender ANSTOSS 2014

2014 richtete sich die globale Aufmerksamkeit auf die Fußball-WM in Brasilien. Doch Fußball ist mehr als hochbezahlte Stars in modernen Hightech-Stadien. Sport bietet auch soziale Chancen und Wege aus der Armut.

© Daniel Silva Yoshisato

Der Kalender ANSTOSS 2014 beleuchtet das Phänomen Fußball aus unterschiedlichen Perspektiven. Er spannt einen Bogen zwischen den globalen Stars des Spiels und den Communities aus denen sie kommen, die oft mit schwierigen sozialen Verhältnissen und Armut zu kämpfen haben. Für viele Kinder und Jugendlichen ist der Fußball leider all zu oft einige der wenigen Freuden im Leben, das sie mit Gewalt, Armut und Kriminalität konfrontiert.  


ANSTOSS 2014 stellt Hoffnung spendende Initiativen vor. Mit dem Reingewinn aus dem Kalenderverkauf werden Jugendprojekte in Ghana, Mexiko und Tansania gefördert. Sportprogramme und eine gute Ausbildung soll die Jugendliche dabei unterstützen neue Perspektiven in einem selbstbestimmten Leben zu entwickeln.


Konkret wird mit Verkauf des Kalenders das Sport für Entwicklungs-Projekt in Keta / Volta Region in Ghana unterstützt. Der langjährige FairPlay-Mitarbeiter Bella Bello Bitugu initiiert das Vorhaben 2011. Nach dem Bau eines Mehrzwecksportplatzes an der örtlichen Schule geht es jetzt darum die Teilhabe von Mädchen im Sport zu erhöhen und Life-Skill-Trainings für Jugendliche anzubieten.

Thematisch widmet sich ANSTOSS 2014 monatlich einem spannenden Thema, etwa dem neuen Multikulturalismus in europäischen Nationalteams. ANSTOSS spricht auch die schlechten Produktionsbedingungen bei Fußballtrikots, -bällen und – schuhen an. Mit Unterstützung der EZA fairer Handel setzt sich ANSTOSS 2014 für Fair Trade und Fair Pay ein. Bälle aus fairer Produktion werden etwa in den Weltläden angeboten.

 

Bestellung
Daten: Format 44x33cm, 13 großformatige Farbfotos, Texte auf den Rückseiten mit zahlreichen Fotos. Vorschau mit den Kalenderfotos: www.solidarische-abenteuer.at

Preis: 15 Euro Spende (exklusive Versandkosten von 3,80 Euro).
Reduzierter Preis für Schulen und Kindergärten: 9,90 Euro.

Zu beziehen bei FairPlay-VIDC unter fairplay(at)vidc.org

Telefonische Bestellungen unter 01-7133594 – 0

Direkte Abholung: FairPlay-VIDC, Möllwaldplatz 5/3, 1040 Wien 
bis 22. Dezember, während der Bürozeiten 10:00 bis 16:00 Uhr. 



A A ASchrift vergrößern