Wiener Institut für internationalen Dialog und Zusammenarbeit
Möllwaldplatz 5/3, 1040 Wien, Austria, T +43 1 713 35 94
Meine Position: Startseite > Projekte > Sicherheit > Menschenrechte > Workshop Education through sports, Sarajevo 12. 05.2009

Demokratie & Menschenrechte

Workshop Education through sports, Sarajevo 12. 05.2009

Workshop Education through sports, Sarajevo 12. Mai 2009

12. Mai 2009 in Sarajevo | Hotel Europa | Vladislava Škarića 5 | 71000 Sarajevo

 

9.00 – 10.30, Ankunft, Registrierung

10.30 – 11.00, Eröffnung
Bogdan Ceko, Vizepräsident des Fußballverbandes von Bosnien & Herzegowina
Valentin Inzko, Hoher Repräsentant und EU-Sonderbeauftragter für Bosnien & Herzegowina
Walter Posch, Direktor des vidc

11.00 – 12.00, Bekämpfung von Diskriminierung: die europäische Perspektive
Patrick Gasser, UEFA, Leiter der Abteilung Football and Social Responsibility
Ann de Mol, König Baudouin Foundation, Belgien
Des Tomlinson, Fußballverband der Republik Irland
Chair: Michael Fanizadeh, vidc

12.00 – 12.15, Kaffeepause

12.15 – 13.30, Bekämpfung von Rassismus und Nationalismus mittels Fußball am Balkan
Munib Ušanović, Generalsekretär des Fußballverbandes von Bosnien & Herzegowina
Miroslav Gerovski, Head of Competition, Fußballverband von Mazedonien
Zoran Cvrk, Security Officer, Kroatischer Fußballverband
Vladimir Bulatovic, Serbischer Fußballverband
Slavko Drljača, Direktor, Partizan Belgrad, Serbien
Chair: Michael Fanizadeh, vidc

13.30 – 14.30, Mittagspause

14.30 – 16.30, Sensibilisierung durch Bildung und Sport
Saša Dupor, NGO Step Ahead, Kroatien
Ranko Milanovic Blank, Leiter des Jugendprogramms der Norwegischen Volkshilfe, Bosnien & Herzegowina
Aleksandar Misevski, Präsident, Jugendforum Bitola, Mazedonien
Alexander Rakowitz, Balkan Alpe Adria Projekt, Österreich
Chair: Markus Pinter, vidc/FARE

16.30 – 16.45, Kaffeepause

16.45 – 17.30, Abschlussplenum
Zusammenfassung und Präsentation der Ergebnisse: Markus Pinter und Michael Fanizadeh


Hintergrund:
Der Workshop diskutiert Best Practise Beispiele und Initiativen zur Überwindung von Nationalismus und Rassismus mit Schwerpunkt auf Initiativen im Sportbereich und dient zudem der Vernetzung regionaler und internationaler Akteure.

Der Workshop wird vom vidc im Kooperation mit dem Netzwerk FARE – Football Against Racism in Europe und dem Fußballverband von Bosnien & Herzegowina durchgeführt und von der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit finanziert.

A A ASchrift vergrößern