Möllwaldplatz 5/3, 1040 Wien, Austria, T +43 1 713 35 94
     
Meine Position: Startseite > Referenz
 
 
 

Referenz

Gilbert Achcar

Professor, School of Oriental and African Studies (SOAS), University of London

„Das VIDC bleibt seinem Namen internationalen Dialog zu fördern treu: die Konferenz an der ich teilnahm war eine sehr bereichernde Erfahrung, die eine seltene Möglichkeit zum Meinungsaustausch zwischen TeilnehmerInnen bot, die sonst kaum die Gelegenheit zu einer Diskussion gehabt hätten.“

 

Raphael Cohen-Almagor

Chair in Politics, University of Hull

 

„Perspektiven jenseits von Krieg und Krise war eine sehr interessante und stimulierende Konferenz, die AkademikerInnen und PolitikerInnen von unterschiedlichen Ecken der Welt zusammenbrachte. Bei dieser Gelegenheit, bot das VIDC eine wichtige Plattform für ein Treffen zwischen Israelis und Arabern. Ein solches Treffen trägt dazu bei,  Brücken zu schlagen und das gegenseitige Verständnis zwischen den Konfliktparteien zu fördern.“



Avraham Burg

Ehemaliger Sprecher des israelischen Parlaments



Claudia Brunner
Zentrum für Friedensforschung und Friedenspädagogik der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt - Fakultät für Kulturwissenschaften

"Was ich am VIDC besonders schätze, ist die Internationalität seiner Gäste und KooperationspartnerInnen, die Sensibilität für Geschlechterfragen als Querschnittsmaterie jeglicher Thematik, sowie die fokussierte und verbindliche Arbeitsweise, wenn es um die Konkretisierung und Umsetzung von Projekten geht. Dass diese auch streitbare Thematiken beinhalten und kontroverse Denkräume öffnen, ist eine weitere Qualität des VIDC, die für eine lebendige öffentliche Diskussionskultur unverzichtbar ist."



Paul Gifford

Prof. em. der School of Oriental and African Studies (SOAS), Universität London

"Die Aufgabe des VIDC, wichtige aktuelle Themen öffentlich zu debattieren, ist wichtiger denn je!"



Koschka Hetzer-Molden
Kulturjournalistin

"Beim VIDC begegne ich Menschen, die sich für eine gerechtere Welt einsetzen  -  jenseits von Eigeninteressen."

 


Horst Kleinschmidt
Menschenrechtsaktivist aus Kapstadt, Südafrika

„Das VIDC arbeitet gegen eine Welt der Intoleranz. Dies hat besonderen Stellenwert, da das europäische Erbe des Kolonialismus und damit der Vorurteile weiterhin ein Grund für die Ungleichheit zwischen Afrika und Europa ist“. 

 

Peter Niggli
Geschäftsleiter der Alliance Süd, der gemeinsamen entwicklungspolitischen Lobbyorganisation der sechs großen Schweizer Hilfswerke

"Ich bin immer wieder neidisch zu sehen, wie rasch und aktuell das Vienna Institute die internationalen Probleme aufzugreifen und zu debattieren versteht."



Katrin Oberdorfer
Dar al Janub - Verein für antirassistische und friedenspolitische Initiative

"Das VIDC trägt durch seine differenzierten und balancierten Veranstaltungen dazu bei, die Qualität der Auseinandersetzungen zu polarisierenden Themen dieser Zeit, zu verbessern. Vor allem schätze ich am VIDC die stets bemerkenswerte Liste internationaler ReferentInnen und den Mut,  im Rahmen der Auseinandersetzungen eine kritische Reflexion über die koloniale Vergangenheit Europas, sowie die herrschenden Geschlechterverhältnisse, nicht auszusparen." 

 


Eva Pfisterer
Moderatorin, Autorin, Journalistin, Medien- und Rhetoriktrainerin mit NLP und Kamera, Kunst- und Kulturmanagement, media consultant

"VIDC nimmt zu wichtigen gesellschaftlichen und kulturellen Themen mit großen Persönlichkeiten Stellung, wobei immer darauf geachtet wird, ein Phänomen von allen Seiten, von gesellschaftlichen Gegenspielern sowie interdisziplinär zu betrachten.  Dass so wenig Leute so großartige Auseinandersetzungen inszenieren können, liegt an dem großen und leidenschaftlichen Engagement des VIDC-Teams."



Thomas Roithner
Österreichisches Studienzentrum für Frieden und Konfliktlösung - ÖSFK Burg Schlaining


"Ob im Terminkalender für interessante Veranstaltungen abseits des Mainstream, ob für die inhaltliche und organisatorische Leitung von Workshops im Rahmen unserer Internationalen Sommerakademie oder ob als Vermittler von Weltmusik vom Feinsten – das VIDC gehört zu meinen ersten Adressen."



Renata Schmidtkunz

Redakteurin, Moderatorin und Filmemacherin im ORF/3SAT

"In einer globalisierten Welt kann man auf den internationalen Dialog nicht verzichten. Dem vidc ist dieser Dialog ein wichtiges Anliegen. Mir auch!“



Stephan Schulmeister

Wirtschaftsforscher


"Bei den Veranstaltungen des VIDC werden wichtige Probleme aus sehr unterschiedlicher Perspektive diskutiert, Offenheit und Pluralität sind angesagt, nicht Dogmatismus und Ideologie. Der Newsletter greift aktuelle Fragen auf und versucht trotz der Kürze, auch den Hintergrund 'anzuleuchten'."



Moshe Zuckermann
Univ. Prof., Tel Aviv Universität

"Die Möglichkeit, einen komplexen Vortrag über ein heikles Thema vor interessiertem Publikum zu halten, ist heutzutage keine Selbstverständlichkeit mehr. Dafür, dass mir dies in warmer Gastfreundschaft möglich wurde, bin ich dem VIDC zu grossem Dank verpflichtet."