Wiener Institut für internationalen Dialog und Zusammenarbeit
Möllwaldplatz 5/3, 1040 Wien, Austria, T +43 1 713 35 94
Meine Position: Startseite > Projekte > Sicherheit > Roma-Diskurse > Roma-Diskurse: Rassismus in Zeiten der Krise, Tagung, 21.1.2010

Roma-Diskurse

Roma-Diskurse: Rassismus in Zeiten der Krise

  • Mirjam Karoly und Stanko Daniel

Tagung und Konzert
21.01.2010, Albert Schweitzer Haus



Ein erster Kurzbericht zur Tagung findet sich hier

 

Ausgewählte Medienberichte:

 

Hören Sie einen Auszug aus der Ö1 Sendung "Von Tag zu Tag" zum Thema "Den Teufelskreis durchbrechen - Roma und Sinti in Europa" vom Freitag, 22.01.2010, 14.03 Uhr in oe1.ORF.at.

 

Hören Sie einen Auszug aus der Ö1 Sendung "Europa-Journal" zum Thema "Europa : Rassismus in Zeiten der Krise" vom Freitag, 22.01.2010, 18.20 Uhr in oe1.ORF.at.

 

Auf der Online Video Plattform etalks.tv finden sich die Eingangsstatements zum Nachsehen und -hören.

 

Programm

 

16.30 – 16.45 Uhr: Eröffnung

Begrüßung: Walter Posch, Direktor des vidc

Zum Programm: Michael Fanizadeh, vidc

 

16.45 – 18.15 Uhr: Panel 1: Soziale Integration in Zeiten der Krise

•        Mirjam Karoly, Mitglied des Volksgruppenbeirats für Roma in Österreich

•        Stanko Daniel, European Roma Rights Centre (ERRC), Slowakei

•        Michail Beis, FRA - European Union Agency for Fundamental Rights

•        Christa Achleitner, Bundeskanzleramt Österreich

Moderation: Cornelia Kogoj, Initiative Minderheiten

 

18.15 – 18.30 Uhr: Kaffeepause

 

18.30 – 20.00 Uhr: Panel 2: Verfolgung und kulturelle Identität

•        Valeriu Nicolae, European Roma Grassroots Organization Network, Rumänien

•        Éva Kovács, Kulturanthropologin, Ungarn

•        Rudolf Sarközi, Obmann des Kulturvereins österreichischer Roma, Vorsitzender des Volksgruppenbeirates der Roma

•        Iovanca Gaspar, Stadt Wien, MA 17 - Integrations- und Diversitätsangelegenheiten

Moderation: Gerhard Baumgartner, Historiker

 

Konferenzsprachen: Deutsch und Englisch mit Simultanübersetzung

 

20.30 Uhr: Konzert mit Trival (SK)

 

Trival ist eine NGO in Košice, die vor sieben Jahren von František Eku Mižigár gegründet wurde und die ihre vorrangige Aufgabe in der Durchführung von Bildungsprojekten mit Roma-Kindern und Jugendlichen sieht.  Daraus entstand  vor drei Jahren auch die Musikgruppe Trival mit dem Ziel, alte slowakische Romalieder neu zu interpretieren.  „Wir möchten unsere Gefühle aber auch Probleme zum Ausdruck bringen und mit neuen Liedern vor allem ein junges Publikum ansprechen“ , beschreibt Mižigár das Projekt.

 

Renata Hricková Krajňáková – vocals, Silvia Bundová – vocals, Frantisek Eku Mizigar – vocals,  Marek Horvath – guitar, Joseph Žaludek – guitar, Róbert Horváth - bass 

A A ASchrift vergrößern