Wiener Institut für internationalen Dialog und Zusammenarbeit
Möllwaldplatz 5/3, 1040 Wien, Austria, T +43 1 713 35 94
Meine Position: Startseite > 

Aktuell

VIDC

NEUERSCHEINUNG

Krieger, Helmut (2013): Investitionen in den Konflikt. Die politische Ökonomie palästinensischer Staatsformierung. VIDC (Hg.)

In dieser Studie werden die Ergebnisse eines von der Österreichischen Nationalbank im Zeitraum von Juli 2010 bis Juni 2012 finanzierten Forschungsprojektes in komprimierter Form dargestellt.

 

Das Projekt, unter der Leitung von Prof. Dr. Udo Steinbach,  untersuchte Politiken und Konzepte unterschiedlicher Akteure im Hinblick auf eine mögliche palästinensische Staatlichkeit und ihre Wechselwirkungen aufeinander.


In seiner Analyse kommt Helmut Krieger zum Schluss, dass die asymmetrische Eindämmung ökonomischer Aktivitäten in den palästinensischen Gebieten, wie sie mithilfe unterschiedlich eingesetzter Exklusions- und Inklusionsmechanismen passiert, auch mittelfristig für einen abhängigen Staat sorgen wird, dessen Form und Bedeutungsumfang weiterhin umkämpft bleiben wird. Insofern weisen die heutigen Konfliktlinien auch auf politökonomischer Ebene bereits auf eine Lösung des Konflikts jenseits der Vorstellung von zwei Staaten hin.


Diese Studie schließt damit an die bisherigen Ergebnisse der vom VIDC in den letzten Jahren durchgeführten Konferenzen zum Themenschwerpunkt Palästina an.

 

 

Die Studie als Onlineexemplar.

 

Am VIDC ist die Studie auch als Paperback erhältlich.

 



A A ASchrift vergrößern